RE: Richtige Entscheidung getroffen? - 2




#16

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 22.09.2013 08:40
von BavarianHomeland • 1.532 Beiträge | 1662 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds BavarianHomeland
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ach, jetzt wo du es schreibst, da fällt mir tatsächlich doch noch ein Beispiel ein. Das ist jetzt über 8 Jahre her.
Wir habe unser Zicke zur Prüfung und Ausbildung zum Schulhund gehabt. Die Besitzer dort hatte auch WSS, ich glaube 2 Hündinnen. Die 2 waren auch mal Schulhunde, waren also sehr umgänglich und lieb zu Kindern. Aber später wurden sie dann unverträglich und konnten als Schulhunde nicht mehr eingesetzt werden. Vermutlich wurden sie am Zaun über eine längere Zeit so sehr gereizt und auch verletzt, dass sie seitdem auf Kinder nicht mehr "gut zu sprechen" waren.

Es ist eben schon noch so, dass manche WSS sensibel und/oder leichter reizbar sind, als andere WSS - Hunde sind eben keine gezüchteten Maschinen, sondern individuelle Lebewesen. Man kann in der Prägungsphase, Erziehung und Ausbildung sehr viel beeinflussen - richtig wie auch falsch. Und ich möchte behaupten, dass auch alle Hunde aus angepriesenen familienfreundlichen Rassen nicht nur "Schafe" sind.

LG
Ina


nach oben springen

#17

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 24.09.2013 08:38
von Koda • VIP-Member | 2.108 Beiträge | 2108 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Koda
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH



Unser Feedback zu deinen Fragen lautet wie folgt:

Wir züchten die weißen Eisbären selbst und haben wir selbst eine Tochter im Alter von 9 Jahren. Ich arbeite selbst als Tagesmutti und betreue 5 Kinder im Alter von 1-3 Jahren. Du siehst also es geht, klar gibt es wie bei jeden anderen Hund auch das Motto bei uns Kind und Hund werden immer in Sichtweite sein. Aber man sollte auch Kindern den Umgang mit dem Tier erklären und ganz ehrlich es funktioniert super. Unsere werden mit Frischfleisch und Co. Ernährt und ja wir sind zweimal die Woche auf dem Hundeplatz. Ich will nicht abstreiten das es auch ausnahmen gibt, aber vieles liegt wirklich an der Prägung in den ersten Wochen. Nehmt euch Zeit bei der Suche und wenn lasst euer Bauchgefühl entscheiden.


LG Mandy, Kenai & Yasu


nach oben springen

#18

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 24.09.2013 10:01
von Mijuco (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mijuco
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo noch mal,

erstmal vielen Dank für Eure nette und ausführliche Hilfestellung. Soweit haben wir jetzt alles geregelt, hoffe ich. Also Familie haben wir "kaltgestellt", jedem klar gesagt, sie sollen sich aus unserer Entscheidung bitte raushalten und akzeptieren das es jetzt so ist. Wenn wirklich etwas schief gehen sollte, bin ich zwar "Barf", besonders für meinen Bruder, aber damit muss ICH ja dann auch leben.
Wir bekommen den Kleinen am 11.10. und sind für den 23.10. in der Hundeschule für den Welpenkurs angemeldet. So kommt er erst einmal hier zu Hause an und ich werde ihn dann langsam an alles ranführen ( Haus, Garten, Hundewiese, Arbeitsstelle wo er mit kommt, Besucher ect ) und natürlich versuchen, alle Regeln sofort aufzustellen ( also soweit möglich, ich weiß ja gar nicht so Recht was kommt )
Seinen Schlafplatz bekommt er bei uns im Schlafzimmer neben meinem Bett und somit direkt neben der Terassentür. So kann er später selber wählen, wo er gern nächtigen möchte, dass Kinderzimmer von unserem Jüngsten ist direkt nebenan, und die Terassentür ist immer offen ( wobei ich mich schon gefragt habe, ob er im Winter nicht frieren könnte? Wir liegen ja unter der Decke ... ) aber dann hat er ja die Möglichkeit, einfach rüber zum Kleinen zu schlumpfen.
Versichern lassen wir ihn nun auch, beim Barfen bleiben wir definitiv ( aber kein Hartcore - Barf, also ich werde niemals irgendwelche Kleintiere züchten, die mein Hund dann jagen und fressen darf ) und habe mir diesbezüglich jetzt einige Bücher über Empfehlungen, Rezepte und so bestellt. Im Urlaub wird es wohl dann etwas schwierig, aber ich denke, das bekommen wir auch noch hin.
Unsere Kinder sind nun keine Krabbelmäuse mehr, wir haben eine Notstation für Meerschweinchen ( ja wirklich ) und Ratten ( ich liebe sie ) und so wissen sie, dass Tiere einen eigenen Willen und Charakter haben. Obwohl es "nur" Kleintiere sind ( die NICHT und niemals verfüttert werden ) gehen sie sehr toll mit ihnen um. Das beizubehalten bei einem Hund stell ich mir jetzt nicht schwierig vor.
Mit unserem Jüngsten wird es diesbezüglich schwierig, weil er unbedingt natürlich mit "seinem" Hund alles machen möchte, also auch Spazieren gehen. Ihm begreiflich zu machen, dass er alleine nicht gehen darf, ist aber mein Job. Unser 14 jähriger hat sich schon Lektüre besorgt, da er gern einen Hundeführerschein machen möchte - so viel zum Thema, nur ich möchte einen Hund. Mein Mann ( der NIE Hunde wollte ) kauft sich gerade dumm und dämlich ( Näpfe, Betten, Geschirr, Bücher ... ) und streitet schon mit mir, weil der Hund gefälligst ja schon morgens um 6 mit ihm ins Büro fahren kann, und nicht erst um 8 mit mir ... Hallo ??? Ist doch MEIN Hund
In der Hoffnung, dass alles jetzt seinen Gang geht, habe ich mich wieder etwas beruhigt und zähle nun die Tage der Ankunft.
Wenn ich irgendwas vergessen habe, was Euch jetzt so auffällt, schreit mich bitte an, ich habe das gefühl, schon zuviel über alles nachgedacht zu haben und irgendwie seh ich vor lauter Bäumen grad den Wald nicht ... ist aber auch normal ( bloß nichts anderes sagen ) ...
Auf jeden Fall Danke an Euch ! das ist ein tolles Forum, wo ich bestimmt öfter Hilfe suchen werde


nach oben springen


"Mein Weisser Schäferhund ist eine Plattform ohne Gewinnerzielungs-Absicht. Jeder der diese Plattform unterstützen möchte, kann dies durch eine Spende tun, damit Kosten für Domain und andere Dienstleistungen zum Forum weiterhin bezahlt werden können. Sie können auch eine VIP-Mitgliedschaft erwerben. Klicken auf das PayPal Spenden-Button um weiter zu kommen und eine Spende vornehmen zu können."

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ShayneDelfl
Besucherzähler
Heute waren 111 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 9221 Themen und 194660 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:



Besucht uns auch bei



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen