Gästeecke » Richtige Entscheidung getroffen?




#1

Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 18.09.2013 12:45
von Mijuco (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mijuco
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,
wir sind eine Familie mit drei Kindern (14,12,7) und bei uns geht es auch schon mal recht wild zu. Seit über 10 Jahren habe ich, die Mama, einen unbändigen Wunsch nach einem Hund ( vorher immer Hunde gehabt ). Es hat mich 10 Jahre gekostet, meinen Mann zu überzeugen, naja, ehrlich gesagt zu überreden. Also informieren wir uns nun seit 3 Monaten sehr intensiv mit diesem Thema. Wie funktioniert was, welche Rasse, Kosten, Hundeschule, Ferien, Fütterung ... also alles was so kommt / kommen könnte. Nun haben wir uns letzte Woche aus mehreren Gründen für einen weißen Schäferhund entschieden. Klar und sicher ist, ICH möchte einen Hund, die Familie unterstützt mich und freut sich auch, aber ich bin mir bewußt, dass die "Arbeit" mein Bereich sein wird.
Also sind wir nun zu einem Züchter und haben uns für einen kleinen Welpen entschieden ( eigentlich wollte ich einen älteren Hund aus dem TS übernehmen, davon wurde uns ausdrücklich abgeraten wegen der Kinder ) und diesen auch reserviert.
Und jetzt schon geht das los, von allen Seiten : wieso muss der Hund so groß sein, habt ihr nicht an die Kinder gedacht, viel zu gefährliche Rasse, warum ausgerechnet ein weißer Schäferhund, die sind gar nicht für Kinder geeignet usw. Dabei haben wir uns doch jetzt 3 Monate durch alles durchgelesen, uns überall informiert wo es uns wichtig erschien ( also nicht in unserem Familien und Freundeskreis, sondern bei Hundetrainern, Züchtern, Tierarzt, und sogar mit unserem Kinderarzt gesprochen wg evtl Allergien und so ) ich habe nirgens, aber wirklich nirgends was negatives im Bezug auf Kinder gehört. Und jetzt, wo wir den Kleinen quasi gekauft haben, werden wir damit überschüttet.
Wir wollen, nachdem der Kleine bei uns angekommen ist, also nach einer Woche ca, in die Hundeschule. Erst zum Welpenkurs, von da aus direkt in die Grundausbildung, und zwar MIT den Kindern. Ich habe mich vorher um alles gekümmert ( Urlaub umgebucht der Kleine soll ja mit, Ruhezimmer umgestellt damit er einen eigenen Rückzugsort hat, den Garten komplett eingezäunt und ausbruchsicher gemacht, mich über Fütterung informiert und festgelegt, Versicherungen abgeklärt usw. ) und wollte mich entspannt freuen. Jetzt haben sie es geschafft, und ich bin total verunsichert, aus der Vorfreude wurde Angst. Habt Ihr Erfahrung mit Euren Kindern und wie sehen die aus? Was für Tipps könnt Ihr uns geben? Als Fütterung haben wir uns für das Barfen entschieden, und auch hier schreien alle das es falsch ist ( gesundheitsschädlich ect ) wie handhabt Ihr das? Meine Informationen gehen fast alle in die gleiche Richtung : Rasse super geeignet wenn ausgelastet, Barfen toll und artgerecht. Warum sagen erst alle Hüü und dann Hott?


nach oben springen

#2

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 18.09.2013 13:01
von Emily • Besucher | 3.121 Beiträge | 3121 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Emily
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo

Ach herje.. Also dann sind wir ja völlig ungeeignet;) wir haben zwei kleine Kinder (5&2 Jahre) und züchten die Weißen Schwarznasen und dann sogar in Richtung Sport;). Zudem ernähren wir unsere Hunde auch noch frisch.. und haben damit nie schlechte Erfahrungen gemacht, weder im Bezug auf die Kinder (eher das Gegenteil ) noch im Bezug auf die Ernährung. Ich kann sich also beruhigen und im Endeffekt ist es eure Entscheidung, eurer Leben.

Ich kann euch nur beglückwünschen, die weißen sind einfach tolle Hunde!


LG Anika und das Rudel vom Niehuser See

"The future belongs to those who believe in the beauty of their dreams!" (Eleanor Roosevelt)


nach oben springen

#3

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 18.09.2013 13:14
von Tatze • 1.819 Beiträge | 2068 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Tatze
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich habe keine Kinder, weiß aber von vielen, dass die Weißen sehr kinderfreundlich sind (natürlich bei entsprechender Erziehung). Ich barfe meine Weiße, sie ist 9 und kerngesund und fit. Lass Dich nicht verunsichern, die Weißen sind einfach super!

LG,
Julia





nach oben springen

#4

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 18.09.2013 16:45
von Stockijunge • 4.064 Beiträge | 4354 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Stockijunge
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,

manchmal sind es auch Neider,weil schon eigenartig,das erst jetzt sich alle melden,
das die Weißen ja solche Monster sind.
Und wahrscheinlich hatten diese Leute nie einen Weißen, aber wissen
alles durch Hörensagen.

Also die Weißen sind kinderlieb, natürlich gehört Erziehung wie bei jedem anderen
Hund dazu und Grenzen setzen.
Alle Weißen, die ich kenne,die bei Familien mit Kindern aufgewachsen sind, sind
sehr kinderlieb.
Aber natürlich gibt es auch immer noch hin und wieder den ängstlichen Schisser
unter den Weißen,die auch mal Angst vor Kinder haben können, wenn sie nie
Erfahrung mit Kindern hatten. Abgesehen davon sind deine Kinder ja nu keine Kleinkinder
mehr.
Aber wenn euer Kleiner bei euch mit Kindern aufwächst, dann wird er sie auch
lieben. Mach dir deswegen bitte überhaupt keinerlei Sorgen.
So einen Quatsch hab ich echt noch nie gehört.
Ihr bereitet euch so gut und umfangreich vor,ihr werdet das alles schon wuppen.
Es gibt so ein schönes Lied von den Ärzten: Laß die Leute reden, den sie haben nix besseres zu tun,lala...








LG Angela
nach oben springen

#5

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 18.09.2013 17:18
von Henry Balu • 3.807 Beiträge | 3891 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Henry Balu
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,
ich selbst hab ja keine Kinder aber 3 Patenkinder. Und ich hab mich damals wegen der Kinder bewusst für den weissen Schäferhund entschieden und auch bewusst für einen Welpen. Es hat einfach den Vorteil, dass das Hundekind gemeinsam mit unseren Menschenkindern aufwächst.

Bei uns hat das wirklich problemlos funktioniert. Unsere eigenen Kinder liebt er bedingungslos und mit ihnen hat er auch eine Eselsgeduld. Mit fremden Kindern kommt er ebenfalls gut klar, ist neugiert und offen. Allerdings würde ich ihn niemals mit fremden Kindern alleine lassen. Mit unseren eigenen Kindern zwischenzeitlich schon.

Die Größe des Hundes spielt in meinen Augen in Bezug auf Kinder nur eine Rolle - die Kinder können mit einem WSS nie alleine spazieren gehen. Nicht weil er leinenaggressiv o. ä. ist, sondern weil die Kinder körperlich nicht in der Lage sind, den Hund in Ausnahmesituationen (Hundebegegnung, Schrecksituation) zu halten und somit sich, den Hund und andere in Gefahr bringen.

Meine Patenkinder gehen mit Henry schon Gassi - aber es geht immer ein Erwachsener mit. Mit ihren eigenen Hunden (kleine Australian Shepard-Dame und Chihuhua-Dame) gehen die Kinder bei sich zu Hause schon auch mal alleine Gassi, da sie diese Hunde auch körperlich halten können. Unsere Kinder sind zwischenzeitlich, 13, 11 und 9. Den besten Draht zu Henry hat die Jüngste, sie war 5 als meine Fellnase eingezogen ist.

Also ich kann Dir nur Raten - Lebe Deinen Traum!!! Es lohnt sich auf jeden Fall und wie das Verhältnis Hund - Kind und Kind - Hund wird, das hast Du ganz alleine in der Hand.

Ich wünsch Dir und Deiner Familie viel Glück bei Eurer Entscheidung - aber hör auf Dein Herz und Dein Bauchgefühl und nicht auf Deinen Kopf und vielen Stimmen von draußen, die Dich nur durcheinanderbringen.



Birgit & Henry Balu


nach oben springen

#6

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 19.09.2013 07:41
von Gwenn • 590 Beiträge | 596 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Gwenn
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hier ist ja schon alles gesagt

zum Thema Kinder füge ich einfach mal ein paar Bilder hinzu...











ich hoffe die Bilder helfen dir ein wenig


nach oben springen

#7

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 19.09.2013 08:31
von Odin2012 • 484 Beiträge | 668 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Odin2012
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

ooh das kommt mir schwer bekannt vor. Grade in der "heißen Phase" wurde bei uns nochmal massig dagegen gesprochen. Weshalb mein Mann auch Anfangs doch wieder nicht wollte, damals war mein Sohn noch recht jung. So hatten wir dann auf seinen Wunsch hin nochmals gewartet und über die Zeit dann auch noch weitere Weiße und deren Züchter kennengelernt. Und nun ist er hier mein Weißer Schatten. fast 6Monate ist er nun bei uns und wir würden keinen Tag mit ihm missen wollen. Unser Sohn (mittlerweile 2,5Jahre) und Hachiko sind ein Dreamteam. Nur Unfug im Kopf


kurz nach Einzug


Es ist so schön sie zusammen wachsen zusehen


wenn der kleine mittags auf dem Sofa schläft, schleicht sich Hachiko öfter dabei zum kuscheln. Wenn er nicht darf, liegt er neben dem Sofa. Hauptsache in der Nähe des kleinen.



Klar muss man die beiden immer im Auge behalten. Aber das liegt nicht an der Rasse sondern einfach weil es eben ein Tier ist.
Meine Mutter hatte damals die größten Bedenken als ich von dem Gedanken über die Anschaffung des Vierbeinigen Familienmitgliedes berichtete. Was soll ich sagen.. Hachiko ist ihr Liebling geworden

Wenn IHR euch sicher seit das ihr das schafft. Dann macht es. Lasst euch nicht von anderen (am besten noch Nichthundehaltern) euren Wunsch Ausreden. IHR müsst das Managen, es ist ja EUER Hund und nicht der von den ANDEREN.


lg Steffi & Hachikot10757f2075-Hachiko-18.html#msg226264l


nach oben springen

#8

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 19.09.2013 12:08
von Mijuco (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Mijuco
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Jetzt geht es mir tatsächlich besser, vielen Dank besonders für die tollen Bilder. Die habe ich jetzt mal direkt zusammen mit einigen Berichten meiner Familie unter die Nase gehalten, darauf können sie sich jetzt einen Backen. Mein Mann und ich haben gestern noch einmal sehr ausführlich über alle Meinungen gesprochen. Wir sind jetzt endgültig dahin gekommen, uns einfach auf den (noch) kleinen Mann zu freuen und alle anderen reden zu lassen.
Meine Hundeerfahrung liegt jetzt fast 15 Jahre zurück, ich hoffe eigentlich nur noch, dass wir alles richtig machen. Bei der Entscheidung zu Barfen bleiben wir auch, bin sehr froh, dass uns das vom Züchter nahegelegt wurde und so mein Mann nun auch überzeugt ist. In 2 Wochen kommt endlich unser Baby. Bei Beiträgen bzgl Welpen habe ich zwar jetzt etwas Muffensausen, aber trotzdem überwiegt grad die Freude.

Vielleicht kann mir jemand noch kurz helfen zu einer Frage (da kommen bestimmt noch ganz viele) :
Der Züchter meinte, Wauzi holen und dann erst ein bis zwei Wochen hier ankommen lassen, dann erst in einen Welpenkurs. Die Hundetrainer sagten, sofort kommen wegen der Prägephase und dem sozialverhalten untereinander. Was ist jetzt richtig? Mein Herz sagt, erst ankommen lassen, wird schon schwer genug für Anuuk, mein Verstand versteht aber den Einwand der Trainer ...
Dann wegen dem Schlafplatz... Mein Mann meint, direkt in "seinem" Zimmer (neben Schlaf und neben Kinderzimmer) ich fände IM Schlaf oder Kinderzimmer besser (sonst fühlt er sich bestimmt allein) ok sagt mein Mann, aber nur, wenn ich es nach der Welpenzeit dann wieder erzogen bekomme, dass Anuuk in seinem Bett schläft. Wird Anuuk sich nicht selber einen Schlafplatz suchen? Nicht im Ehebett versteh ich, aber wir hatten als Kinder immer unsere Hunde mit im Bett, wir waren gesund und blieben es bis heute, kann sich das nicht Kind und Hund selber aussuchen?
Rückzugsort im eigenen Raum ist hier wichtig und hat er auch (durch drei Jungs Brauch selbst ich den manchmal) aber Schlafplatz soll ja auch nicht einsam sein. Oder?

Ach, ich bin einfach glücklich und freu mich wie auf die Geburt eines Kindes. Und wie jede Mutter werd ich wohl in ein paar Wochen denken, warum hast Du das getan? Um dann dahin zu kommen, dass jedes meiner Ableger ein wunderbares Geschenk ist. Mein Mann wurde ja "nur" überredet, von daher hoffe ich, dass er die Welpenzeit auch gut durchsteht. Bei unseren Kindern hat er an manchen Tagen lieber Überstunden gemacht


nach oben springen

#9

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 19.09.2013 13:44
von Stockijunge • 4.064 Beiträge | 4354 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Stockijunge
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also bezüglich des Schlafplatzes fänd ich es schon wichtig, wenn das kleine Hundebaby
seinen Schlafplatz in einem der Schlafräume der Familienmitglieder bekommt.
Also seine Decke/Körbchen.
Ob ihr den Hund mit ins Bett nehmen wollt müßt ihr entscheiden,
allerdings bedenken,das er nicht immer klein bleibt und auch mal
schmutzig ins Bett hüpfen könnte. Denn wenn ihr es erlaubt, wenn er klein und süß ist,
dann bekommt ihr es auch schwer abgewöhnt wenn er groß ist.
Ein Hund muß ja auch nicht unbedingt ins Bett.
Wichtig fände ich es nur,das der Hund einen Schlafplatz bei seinen Menschen zugewiesen bekommt.
Ein Hund ist ein Rudeltier und für ihn ist es schlimm ausgeschlossen zu werden.
Zumal ein Hundekind hat gerade seine Mama und seine Geschwister verloren
und wenn ihr kein Heulkonzert haben wollt, dann lasst ihn in einem der Schlafzimmer
auf seiner Decke/Körbchen in Nähe des Bettes nächtigen.
Abgesehen davon verhindert man auch Bindungsarbeit direkt zu Anfang, wenn
man ihn vom Rudel nachts ausschliesst.

Zum Welpenkurs etc.
Ich würde empfehlen denn Hund anfangs nicht zu sehr zu verhätscheln und alles
durchgehen zu lassen und dann plötzlich nach 2 Wochen anfangen zu erziehen.
Und natürlich auch viel Liebe und kuscheln.
Wir haben vom ersten Moment des Ankommens ihn zuerst seine Lösungsstellen gezeigt
vorm Haus. Dann erst mal ankommen und alles erkunden. Aber wir haben von Anfang
an liebevoll versucht Grenzen zu setzen was erlaubt ist und was nicht. Keine Sorge
das überfordert den Welpen nicht. In dieser Prägungszeit lernt das Hundekind sehr
wissbegierig und mit Feuereifer und es setzt sich lebenslang fest.
Ganz enorm wichtig in den ersten Wochen ist es möglichst viel wichtige Dinge
fürs Leben mit ihm gemeinsam zu erleben. Z.B. Tierpark, Stadtbummel,Aufzüge,Brücken,See,
Hundewiese, etc Jeden Tag ein Erlebnis was ihr natürlich einfühlsam positiv gestalten müßt.
Und immer loben loben loben. Das gemeinsame Welt erobern fördert auch sehr die Bindung.
Und den Welpenkurs überfordert euren Welpen nicht.
Aber es ist auch nicht schlimm, wenn ihr in der 2. Woche hingeht. Und bis dahin was anderes kennenlernt.








LG Angela
nach oben springen

#10

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 19.09.2013 15:50
von Henry Balu • 3.807 Beiträge | 3891 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Henry Balu
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Bei uns stand und steht der Schlafplatz neben meinem Bett. Das war in der Welpenzeit sehr praktisch, weil ich dann auch in der Nacht mitbekommen habe, wenn der kleine Mann raus musste zum Lösen. Ich bin übrigens auch heute froh, dass sein Schlafplazt im Schlafzimmer ist, weil wenn irgendetwas außergewöhnliches ist, bekomm ich das auf jeden Fall mit. Wobei heut sind bei mir immer die Türen zum Hausgang und auf den Balkon offen, so dass Herr Hund sein Schlafplatz auch des Nachts auch des öfteren wechselt.

In Sachen Welpenkurs - hier würde ich Dir absolut raten auf Dein Bauchgefühl zu hören. Ich persönlich würde den kleinen Mann auch zunächst mal in seinem neuen zu Hause ankommen lassen und dann würde ich versuchen, mit ihm die Bindung und die Beziehung zu stärken und von daher würde ich mir hier persönlich schon etwas Zeit lassen.



Birgit & Henry Balu


nach oben springen

#11

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 20.09.2013 10:42
von Odin2012 • 484 Beiträge | 668 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Odin2012
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich würde ihn auch erst ankommen lassen. Das heißt ja nicht das er in der Zeit nicht erzogen wird. Die Regeln müssen vom ersten Tag an gelten.

Geschlafen hat unserer die erste Zeit in einer Box im Schlafzimmer bei uns. Später wollte er dann garnichtmehr mit hoch(Schlafzimmer ist im OG), seitdem schläft er nachts allein im Flur. Ich höre ihn jedoch sobald was ist, da ich wegen unserem Sohn die Schlafzimmertür offen habe. Unsere Treppe ist durch Türgitter gesichert. Zum Kinderzimmer haben wir auch ein Gitter. Ich wollte ihn als er noch klein war lieber vom großteil des Kinderspielzeugs fernhalten bis er verstanden hat das er dieses nicht aufnehmen darf.


lg Steffi & Hachikot10757f2075-Hachiko-18.html#msg226264l


nach oben springen

#12

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 20.09.2013 17:20
von sroko • 264 Beiträge | 266 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sroko
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Von uns auch eine klare Empfehlung. Ich denke es ist eher selten das alle Familienmitglieder so begeistert sind vom Hund wie man selbst .
Ich musste bei meiner Frau auch etwas betteln mit Hundeblick

Eure Kinder sind ja auch schon größer und können auch Sachen verstehen usw.
Bei unserem 6 Jährigen Jungen ist alles super und unsere kleine Tochter liebt den Hund auch sehr, macht aber auch mit Ihren 3 Jahren gern mal Quatsch und
man muss da schon ein Auge darauf haben. ---> Lego ins Ohr stecken. Tüte übern Kopf stülpen usw. Die kommt auf die dümmsten Ideen. Der Hund
ist auf jeden Fall etwas vernünftiger. Aber ansonsten sind die beiden auch ein super Team.

Wir sind ja auch Ersthundebesitzer mit zwei kleineren Kindern und es hat alles gepasst.

schönen Gruß

Maik



nach oben springen

#13

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 21.09.2013 00:55
von Magic1963 • 186 Beiträge | 199 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Magic1963
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Meine Weißen waren auch alle super kinderlieb (obwohl bei mir im Haushalt keine Kinder leben) und ich musste mir nie Sorgen machen, wenn Kinder Kontakt zu ihnen aufnahmen. Bei einem Welpen sehe ich da auch überhaupt keine Probleme, wenn man darauf Acht gibt, dass ein vernünftiger Umgang statt findet.

Ich würde dem Welpen auf jeden Fall eine Eingewöhnungsphase zu Teil werden lassen und kann mich den Worten von Odin nur anschließen.

Der Schlafplatz sollte schon im Schlafzimmer sein, da Ihr jetzt sein "Ersatzrudel" seid und Ihr auch so mitbekommt, wenn er sich meldet zum Gassigehen.

Wünsche Euch ganz viel Freude mit Eurem neuen Familienmitglied.


Liebe Grüße vom Niederrhein

Corinna nebst tierischem Anhang
nach oben springen

#14

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 21.09.2013 07:40
von BavarianHomeland • 1.532 Beiträge | 1662 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds BavarianHomeland
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich möchte das mal aus einem anderen Blickwinkel beschreiben:

Wir haben keine Kinder und ich hatte mir bei meinem ersten Weißen überhaupt keine Gedanken gemacht, ob Kinder zu Weißen Schäferhunden passen. Unser Züchter hat selbst auch keine Kinder und ich wusste nicht, wie die Hunde auf Kinder geprägt sind. Erst als mein kleiner Junghund ein wegrennendes Kind spielerisch verfolgt hat und das Kind beinahe zu Fall gekommen wäre, da wurde mir richtig bewusst, dass Kinder andere Bewegungsabläufe haben, die einem Hund neu sind.

Und trotzdem haben alle meine Hunde den Umgang mit Kindern sehr schnell gelernt - sei es durch Besucher, in der Hundeschule oder einfach im Alltag unterwegs - und natürlich auch etwas Erziehung.

Unsere Rüde war anders, er war von Anfang an völlig intuitiv und besonders vorsichtig zu jedem Kind.

Es war aber auch bei einer meiner Hündinnen konsequente Erziehung nötig - ausgerechnet bei der, die als Welpe beim Züchter den meisten Kontakt mit Kindern hatte.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich zwar nie einen Hund mit Kindern allein lassen würde, aber dass ich meinen Hunden so weit vertrauen kann, dass sie kleine Kinder so akzeptieren, wie sie nun mal sind, nämlich einfach mal unkoordiniert und tollpatschig.

Und man sieht ja auch in den zahlreichen Bildern hier im Forum, wie innig ein Verhältnis Kind/Hund sein kann. Man hört und liest immer wieder von Besitzern weißer Schäferhunde, dass ihre Kinder und der Hund unzertrennlich sind. Besonders die Rüden scheinen einen ausgesprochenen "Kinderinstinkt" in ihren Genen zu haben, was mir insbesondere hier in Gesprächen mit anderen WSS-Besitzern aufgefallen sind. Und ich kenne Niemanden, dessen WSS Problem mit Kindern hat - wirklich nicht einen Einzigen.

LG
Ina


nach oben springen

#15

RE: Richtige Entscheidung getroffen?

in Gästeecke 21.09.2013 22:13
von WhiteWolf • 8.304 Beiträge | 8929 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds WhiteWolf
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von BavarianHomeland
Und ich kenne Niemanden, dessen WSS Problem mit Kindern hat - wirklich nicht einen Einzigen.

LG
Ina



Doch du kennst jemanden obwohl kennen ja etwas zu weit gegriffen ist

Ginger hat arge Probleme mit Kinder, vor allem die kleinen die gerade laufen können und ihre größe haben und ein Kopf größer. Kinder und Jugendliche die sie einfach ignorieren können und nicht mit Panik reagieren, da ist sie dann wieder eher friedlich und lßt sie auch in Ruhe, kein Bellen und nichts. Ginger ist mal von unserem Nachbarskind, als Welpe geärgert worden. Was genau das Kind mit Ginger gemacht hab konnte ich nicht sehen, jedenfalls kam sie panisch und ängstlich um Block zu mir gerannt. Das Grundstück mit den Häusern konnte sie nicht verlassen, das war eingezäunt, deshalb durfte sie auch damals mal ums Haus rum rennen.


Liebe Grüße
Andrea und ihre Vierpfotenbande


nach oben springen


"Mein Weisser Schäferhund ist eine Plattform ohne Gewinnerzielungs-Absicht. Jeder der diese Plattform unterstützen möchte, kann dies durch eine Spende tun, damit Kosten für Domain und andere Dienstleistungen zum Forum weiterhin bezahlt werden können. Sie können auch eine VIP-Mitgliedschaft erwerben. Klicken auf das PayPal Spenden-Button um weiter zu kommen und eine Spende vornehmen zu können."

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Eriduhe
Besucherzähler
Heute waren 136 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 136 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 9255 Themen und 194694 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:



Besucht uns auch bei



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen