Gedanken vor dem Kauf » Rüde oder Hündin



#1

Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 29.09.2009 12:10
von Steffi (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Steffi
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Huhu,

wie ihr ja bereits in meiner Vorstellung lesen könnt, sind wir gerade dabei, besser gesagt auf der Suche nach einem WS.
Jetzt stellt sich mir aber die Frage, Rüde oder Hündin????
Gibts da irgendwas zu beachten oder ist das eigentlich egal wie man sich entscheidet??
Ich mein von der Grösser her ist mir schon klar das der Rüde grösser und schwerer ist aber auch sonst gibts da ausser dem Geschlecht noch unterschiede???
Bei uns in der Nachbarschaft sind viele Rüden, soll ich darauf auch achten??
Und wie ist es denn mit der Hitzigkeit bei den Hündinnen?? Ich mein wenn die ihre Regel haben wie verhält man sich da? Oder muss man da immer hinterher gehen und die Blutflecken aufwischen??
Sorry meine Unwissenheit was das anbelangt, ich mein ausmachen würde es mir nix aber vorbereitet will man ja schliesslich sein.

Eigentlich hätten wir auf eine Hündin tendiert.......


nach oben springen

#2

RE: Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 29.09.2009 12:26
von Babe (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Babe
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

hallo!
erstmal herzlich willkommen im forum

also, ob rüde oder hündin ist eine entscheidung, die gerade ersthundehaltern oft kopfzerbrechen bereitet.
ein rüde hat natürlich nicht, wie hündinnen, mit der läufigkeit zu "kämpfen" , aber ob es einfacher ist, ist von hund zu hund unterschiedlich. eine pauschalantwort ist da nicht zu geben.

sind viele rüden in der nachbarschaft, kann es mit einer hündin schwieriger sein, gerade wenn die rüdenhalter keine rücksicht nehmen... wichtig ist einfach, daß die hündin in der zeit an der leine gehalten werden sollte beim gassi gehen... um evtl. im notfall einen rüden abhalten zu können. die hündin selbst hat mit ihrer läufigkeit kein problem.
ob man hinterherwischen muß, ist auch unterschiedlich. es gibt hündinnen, die sehr reinlich sind, wo man nie einen bluttropfen findet und andere sind weniger reinlich, wo man ab und an mal den wischmob rausholen muß. da sie in der regel nur 2 mal im jahr läufig werden für ca. 3 wochen, ist das aber auch kein weltuntergang
wir haben beides zu hause und es klappt ganz gut... ich kann nicht sagen, was besser oder schlechter ist

wenn ihr euch noch nicht festlegen wollt, schaut doch einfach mal bei züchtern vorbei und lernt die hunde kennen... wenn der wurf dann da ist, wird eh euer herz euch leiten


nach oben springen

#3

RE: Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 29.09.2009 13:34
von Eisbaereltern02 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Eisbaereltern02
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

wilkommen im forum es ist meines achtens egeal was du nimmst rüden sind ganauso stur wenn die weibchen heiss sind
glaub mir ich spreche aus erfahrung

das ist meine meinung


nach oben springen

#4

RE: Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 29.09.2009 14:29
von kuschelmine1104 (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds kuschelmine1104
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH


Herzlich Willkommen im Forum und viel Spass beim stöbern.
Babe hat ja schon das wichtigste geschrieben, aber die Entscheidung liegt bei Dir. Wenn ihr schon zu einer Hündin tendiert, dann nehmt eine Hündin.
Wenn euch die Zeit in der sie läufig ist nichts ausmacht,ist auch eine Hündin ein treuer Weggefährte.
Ich persönlich mag lieber Rüden...
Egal wie ihr euch entscheidet, einen Weißen zu nehmen ist auf jeden Fall eine sehr gute Entscheidung
Lg
Claudy mit Alon


nach oben springen

#5

RE: Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 29.09.2009 14:39
von loucy (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds loucy
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,
herzlich willkommen hier in Forum ich selbst bin eher der Rüdenfan, habe auch 2 Rüden und früher schon immer lieber Rüden gehabt. Bei den Hündinnen habe ich die Erfahrung das sie eben etwas zickiger sein können und gerne mehr rumkläffen. Aber es gibt auch Rüden die absolute Alphabrummer sind, dann ist das handhaben auch nicht einfach. Allerdings kann man es nie pauschalisieren, es gibt von beiden Geschlechtern solche und solche. bei einer Hündin muß man aber auch noch bedenken das dann auch mal fremde Rüden vor der Türe hocken und einen Belagerungszustand ausrufen wenn die Hündin heiß ist. Selbst wenn in der Wohnsiedlung mehr Hündinnen leben, Rüden riechen Hündinnen meilenweit und kommen aus Ecken da glaubst du vorher nicht dran Deswegen bin ich immer dafür Hündinnen zu kastrieren wenn man nicht züchtet. Aber das darf man heutzutage auch nicht mehr einfach so, weswegen es dann auch wieder mehr ungewollte bzw Unfallwürfe gibt.

Laßt einfach euer Herz sprechen.

LG
Britta


nach oben springen

#6

RE: Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 17.11.2009 19:29
von PeacefulHeidi (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds PeacefulHeidi
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hmm,

ich bin ja auch eher für Rüden. Aber ich hab mit beiden schon so meine Erfahrungen. Mein letzter Hund war eine Hündin und wir hatten hier regelmäßig Belagerungszustand vor der Haustür. Mit angepinkelter Haustür... Ansonsten war sie superlieb und war leicht zu händeln. Vor meiner Lucky (war übrigens ein Parsson-Russel-Terrier) hatte ich einen Collie-Neufundländer-Mix. Einen Rüden mit dem Namen Rex. Auch superlieb und leicht zu händeln. Nur hatte er eine Macke: Er ging immer rüber zum Nachbarn und pinkelte immer in einen bestimmten Blumenkübel auf dessen Terasse. Hat der Nachbar sich immer fürchterlich aufgeregt.

Aber wir haben uns jetzt wieder für einen Rüden entschieden. Erstens gibt es nicht den Belagerungszustand (hier sind doch zuviele andere Rüden) und zweitens habe ich unsere Lucky an einen "Mammatumor" verloren. Streuung bis ins Gehirm. Das möchte ich nicht noch einmal mit einem Hund durchmachen..... Trotz allem hatten wir schöne 13 Jahre mit ihr.

Nein, wenn ich es mir aussuchen kann nehme ich lieber einen Rüden. Am Ende hat doch jeder Hund auf irgendeine Art seine "Macken". Ob Männlein oder Weiblein. Sind die Gene und die Erziehung wie bei uns Menschen auch....


nach oben springen

#7

RE: Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 30.11.2009 15:12
von skrolle • Besucher | 14 Beiträge | 14 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds skrolle
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,

da auch ich vor einem Kauf stehe, habe ich mir auch über das Geschlecht gedanken gemacht. Ich würde jedoch nicht nur zwischen Rüde und Hündin differenzieren, sondern auch ob kastriert.

Ändert sich das Wesen des Hundes stark, wenn dieser kastriert wird?
Könnte man ggf. einen kastrierten Hund vom Wesen her mit einer Hündin vergleichen, der sich nicht mehr beweisen muss?

Hier wurde ebenfalls erwähnt, dass eine Kastration nicht mehr so ohne weiteres möglich ist... Man kann also nicht mehr als Herrchen seinen Hund/Hündin kastrieren lassen?

Was genau passiert mit einem Hund, wenn er kastriert wird?
Meine Vermutungen:
Rüde:
-> er wird ruhiger - keine "Ich bin der größte" Rangelei
-> laufen keiner heißen Hündin nach

Hündin
-> Keine Blutungen mehr
-> wird nicht heiß und zieht keine unkastrierten Rüden an

Ist das soweit richtig?

Danke und Gruß

skrolle


nach oben springen

#8

RE: Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 30.11.2009 15:31
von Babe (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Babe
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

So einfach ist es nicht. Eine kastration ist keine Garantie, daß der rüde sich nicht mehr beweisen will. Kann also sein, daß er sich gar nicht ändert und weiterhin hündinnen nachstellt und besteigen will. Im Gegenzug kann es Probleme mit Anderen rüden geben, da ein kastrat anders riecht und oft nicht Einzuordnen ist.

Eine kastra ist in meinen Augen nur nötig, wenn eine medizinische Indikation vorliegt.


nach oben springen

#9

RE: Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 30.11.2009 15:39
von Fionn • Besucher | 3.617 Beiträge | 3617 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fionn
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Eine Kastration ist gesetzlich verboten und als Amputation zu sehen wenn nicht ein medizinischer Grund vorliegt.

Ein medizinischer Grund ist also nicht das man von dem Geklecker der Hündin genervt ist oder keine Lust hat das einem der ganze Garten von den Nachbarsrüden markiert wird oder im Fall eines Rüdenbesitzers das sich der Hund wie King Lui (an der Leine) gebärdet wenn er auf Artgenossen trifft.

Wie sehr und ob der Hund sich im ändert wird wohl von Einzelfall zu Einzelfall unterschiedlich sein. Meine TA hat mal gesagt das die Chance das ein pöbelnder Rüde aufhört zu pöbeln weil er kastriert wird so ca bei 50/50 liegt. Vor allem wenn er schon Jahre so "durchgekommen" ist.

Wenn ein Rüde sagen wir mal 5 Jahre ist und immer mit seinem Machogehabe durchgekommen ist dann veranlassen ihn nach der Kastration vielleicht seine Hormone nicht mehr dazu aber er hat 5 Jahre lang gelernt das das die richtige Reaktion auf Artgenossen/Rüden ist mich würd es wundern wenn er da dann auf einmal mit aufhören würde. Vielleicht verschlimmert sich die Situation sogar da der Rüde mti einmal wie eine Hündin oder ein Neutrum riecht und so gern Opfer von anderen Rüden wird die ihn dann besteigen ....

Zitat aus Quelle
Es gibt zahlreiche Nebenwirkungen, die auftreten können- aber nicht müssen. Ähnlich wie bei einem Beipackzettel eines Medikamentes kann der eigene Hund von den Risiken vollkommen verschont bleiben. Allerdings gibt es keine 100%ige Gewähr.
Die meisten kastrierten Hunde, egal ob Rüde oder Hündin, verwerten nach der Operation ihr Futter besser als vorher und legen daher an Gewicht zu. Hier hilft nur das verantwortungsbewußte Füttern des Halters oder der Umstieg auf ein Diätfuttermittel.
Auch kann es zu einer Blasenschwäche kommen. Der Hund verliert nach der Operation Harntröpfchen, er läuft also förmlich aus. Dieses Problem lässt sich meist nur hormonell in den Griff kriegen. Generell sind jedoch Hunde großer Rassen von dieser Nebenwirkung stärker betroffen als kleine Hunde.
Veränderungen des Haarkleides können ebenfalls auftreten. Dabei kraust das Fell meist wie bei einem jungen Hund und ist nicht mehr richtig glatt zu bekommen. Vor allem langhaarige Rassen sind betroffen. Abhilfe kann man meist nicht schaffen, denn diese Fellveränderung bleibt in der Regel bestehen.
Selten kommt es zu Verhaltensänderungen nach der Kastration, die vorher nicht vorhersagbar sind. Meist jedoch werden die Hunde lediglich anhänglicher und ruhiger.



Darf ich fragen wieso du bereits im Vorfeld über Kastration nachdenkst?


Just my 2 Cent

Fionn(4) gehört zu Sonja(29),Mann Stefan(32) und Tochter Tarya (6)


nach oben springen

#10

RE: Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 01.12.2009 06:27
von skrolle • Besucher | 14 Beiträge | 14 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds skrolle
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo,

naja, meine Frau und ich haben mal kurz darüber gesprochen ob wir Hündin oder Rüde haben wollte und wir beide wollten spontan einen Rüden. Meine Frau meinte dann in einem Nebensatz, dass man ihn auch kastrieren kann, damit er nicht bei einer heißen Hündin abhaut oder total durchdreht.
Eigentlich glaube ich nicht, dass wir intensiv darüber nachgedacht haben. Da ich aber auch nicht züchten möchte und auch später nicht einen Wurf vor die Tür gestellt haben möchte dachte ich, dass das kastrieren schon fast normal ist.

Meine Arbeitskollegen habe ich angesprochen, die meinten, dass ein kastrieter Rüde sich wie eine Hündin verhält. Die haben mich aber auch direkt nach dem "warum" gefragt.

Jetzt nach diesem Thema glaube ich, dass wir den Hund nicht kastrieren lassen werden, es sei denn dieser Eingriff muss aus medizinischen Gründen gemacht werden.

Gruß

skrolle


nach oben springen

#11

RE: Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 01.12.2009 06:37
von Babe (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Babe
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von skrolle
Da ich aber auch nicht züchten möchte und auch später nicht einen Wurf vor die Tür gestellt haben möchte dachte ich, dass das kastrieren schon fast normal ist.


also wenn man auf seinen hund aufpasst, sollte man auch keinen wurf vor die tür gesetzt bekommen
und leider ist es so, das eine kastra als ganz normal angesehen wird....

Zitat

Meine Arbeitskollegen habe ich angesprochen, die meinten, dass ein kastrieter Rüde sich wie eine Hündin verhält. Die haben mich aber auch direkt nach dem "warum" gefragt.


naja, er benimmt sich nicht unbedingt wie eine hündin... er riecht für ander hunde anders... das kann bei anderen hunden oft zu "verwirrung" führen und intakte rüden wollen dann einen kastrat besteigen....


nach oben springen

#12

RE: Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 01.12.2009 07:58
von Fionn • Besucher | 3.617 Beiträge | 3617 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Fionn
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Also vielleicht mal zu eurer Beruhigung, wir haben einen seeehr lebhaften Rüden und der freut sich natürlich wie irre wenn er irgendwo was findet was nach läufiger Hündin riecht und wenn wir läufige Hündinnen treffen dann muß man ihn auch schon ein zweites Mal dran erinnern das bei Fuß gegangen wird und man nicht versucht Frauchen zum Ziel der Begierde zu ziehen aber das wars dann auch. Klar ist er dann aufgeregt und hechelt mal was und sabbert Aber es ist jetzt nicht so das er sich dann zur unhaltbaren Hormonbestie verwandelt


Just my 2 Cent

Fionn(4) gehört zu Sonja(29),Mann Stefan(32) und Tochter Tarya (6)


nach oben springen

#13

RE: Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 04.12.2009 15:07
von Henry Balu • 3.807 Beiträge | 3891 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Henry Balu
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Als ich mir dieses Jahr meinen Hund ausgesucht hab, hab ich mir über diese Frage "Rüde" oder "Hündin" den Kopf zerbrochen. Ich hab gelesen, dass der Rüde für den Hundeneuling schwieriger zu handeln sein soll und die Hündin soll leichtführiger sein. Ich bin Ersthundehalter und hab mich bewusst für einen Rüden entschieden. Mein damaliger Hauptgrund war, dass der Hund mit ins Büro soll (Kollegen Hygiene) und derzeit möchte ich auch kein Züchter werden. Mein Rüde ist unkastriert und dass soll wenn möglich auch so bleiben (die Meinungen hierzu gehen kontrovers auseinaner). Da er mein erster Hund ist, kann ich auch nicht beurteilen, ob er schwieriger zu handeln ist als eine Hündin. Zwischenzeitlich ist mein Rüde einigermaßen erzogen (bin sehr zufrieden), ein Schmusebär und total auf mich fixiert, was nicht heißt, dass er mich nicht testet. Manchmal hab ich im Gruppentraining schon gedacht, es wäre leichter mit einem Mädel, weil wir wg. der Läufigkeit der anderen Hunde an bestimmten Trainingseinheiten nicht teilnehmen konnten. Aber jetzt ist es so, wie's ist und ich würd ihn auch nicht mehr eintauschen!

Lg Birgit



Birgit & Henry Balu


nach oben springen

#14

RE: Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 04.12.2009 21:08
von Knuddelhund • 2.229 Beiträge | 2264 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Knuddelhund
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Henry Balu
Manchmal hab ich im Gruppentraining schon gedacht, es wäre leichter mit einem Mädel, weil wir wg. der Läufigkeit der anderen Hunde an bestimmten Trainingseinheiten nicht teilnehmen konnten. Aber jetzt ist es so, wie's ist und ich würd ihn auch nicht mehr eintauschen!

Lg Birgit



Eine läufige Hündin hat m.E. im Gruppentraining aber nichts zu suchen. Ich glaube, da würden die meisten Rüden "am Rad drehen".
Sorry fürs OT


LG
Claudia
_________________________________________________________
"Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum."
(Carl Zuckermayer)
nach oben springen

#15

RE: Rüde oder Hündin

in Gedanken vor dem Kauf 23.12.2009 03:29
von Eruanne (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Eruanne
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Ich gebe hier auch mal meine Erfahrungen hinzu, obwohl das Thema schon längst gegessen ist.

Auch ich habe mir erst vor kurzem einen Hund angschafft (im Sommer) und da ging es mit der Diskussion auch los. Gerade weil meine Mutter von einer Misszucht (Sei es Inzucht oder sonst was, auf jeden Fall war der Hund nicht richtig im kopf und kam auch von keinem richtigen Züchter [dem das WOhl der Tiere am HErzen liegt]) ins GEsicht gebissen wurde, das urplötzlich und ohne Vorwarnung.

SO jetzt fing die DIskussion an und da kam natürlich auch das Argument (was ich heute noch zu hören bekomme) "Rüden sind viel zu aggressiv" und brauchen "Einen richtigen Mann im Haus".

Die Züchterin hatte noch 2 Männchen da und sie erschien mir die beste Wahl in meiner Auswahl, sie beruhigte mich, weil ich besorgt war wegen meiner Mutter, und dem war dann auch so.

Ainu, ist ein ruhiger, verschmuster, absolut sanfter Rüde. Und von Kastration will ich nichts wissen (Medizinisches mal ausgenommen), obwohl dass von meiner Familie verlangt wird (äußere Familie).

Ich kann dazu noch sagen, dass sein Rudel (also Seine mutter, tante und großmutter mit seinen Geschwistern) mich sehr freudig aufgenommen hat, aber es seine Schwester war die mich frech ins Bein gebissen hat. Das war ein dominanter Frechdachs und er das ziemliche Gegenteil daovn.

Er kommt auch mit dem Nachbarkind super klar, der lässt sich einges gefallen und hat das Kind sogar schon zum spielen aufgefordert und das Kind ist der aufforderung gefolgt (zum Schreck der Mutter).

Ich kann nur sagen, lass dich von der züchterin beraten und wenn sie dir nichts zum Charakter des HUndes sagne kannst, solltest du echt überlegen zu wechseln.

Grüße!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Saints’ Ben Watson and Drew Brees turn back
Erstellt im Forum So funktioniert unser Forum von huangjian123
0 04.12.2018 06:36goto
von huangjian123 • Zugriffe: 16
Chiefs vs. Bears: Making sense of the snap counts
Erstellt im Forum Gästeecke von linchao
0 23.11.2018 03:47goto
von linchao • Zugriffe: 5
"Mein Weisser Schäferhund ist eine Plattform ohne Gewinnerzielungs-Absicht. Jeder der diese Plattform unterstützen möchte, kann dies durch eine Spende tun, damit Kosten für Domain und andere Dienstleistungen zum Forum weiterhin bezahlt werden können. Sie können auch eine VIP-Mitgliedschaft erwerben. Klicken auf das PayPal Spenden-Button um weiter zu kommen und eine Spende vornehmen zu können."

Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: jessika81
Besucherzähler
Heute waren 1100 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 1971 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14868 Themen und 201386 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:



Besucht uns auch bei



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen