RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter - 8



#106

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 11.05.2010 23:15
von Lastrami • 576 Beiträge | 580 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lastrami
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Maria
also, bei Rassekatzenzüchtern ist es absolut gängig, dass Katzenwelpen nur noch frühkastriert, männl. u. weibl. mit ca. 16 Wochen abgegeben werden. Als Neuzüchter haste da keine Chanze, zum Züchten was schönes zu erhalten. Wenn man da so liest, kommt's wohl bei den Rassehunden auch bald so.



Das wäre geradezu ein Verbrechen am Tier. Das Wesen ist noch nicht erwachsen und kann es dann auch nicht mehr ordentlich werden. Da ist eine Zuchtverbotsklausel doch richtiger.

Gruß

Lastrami


Hundehasser machen meist auch als Mensch eine schlechte Figur
(Stefan Wittlin)
nach oben springen

#107

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 11.05.2010 23:27
von Lastrami • 576 Beiträge | 580 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lastrami
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von GabyvD
Jetzt kommen wir langsam zum Kern der Sache. Konkurrenzdenken (wenn ich schon so weit fahre und diesen Aufwand mache, muss es sich auch lohnen), die Linie in den eigenen Reihen halten. So werden dann Welpenkäufer zum Spielball, denn sie ahnen ja nicht, dass ihr Hund zwar schön aussieht, aber leider nur "vom Rüden um die Ecke" abstammt. Natürlich ist der Besitzer enttäuscht - wer wäre das nicht? Aber die Problematik beginnt doch bereits mit diesem 08/15-Wurf. Hier wurde ein Wurf gemacht; nicht um die Rasse weiterzubringen - denn um das zu gewährleisten, müsste jeder Wurf so gemacht werden, dass eine weitere Zuchtmöglichkeit besteht. Zusätzlich müsste darauf geachtet werden, dass aus jedem Wurf auch wirklich ein Hund in die Zucht geht. Damit hätte man eine gute Bandbreite.

So aber wird Aufwand betrieben, sobald ein Hund in der Zuchtstätte selber aufgebaut werden soll, die übrigen Verpaarungen sind - ja wozu sind sie eigentlich?

Nimmt der Züchter den Vereinen Macht? Die Mitglieder (Züchter, Deckrüdenbesitzer und Welpenkäufer!) sind doch der Verein.




Es ist ja wohl nicht nur völlig legitim sondern auch normal, dass man sein Investment schützt. Schließlich macht sich so was ja nicht mal eben mit dem Taschengeld eines 10jährigen.
Es hat doch rein gar nichts mit Konkurrenzdenken zu tun Mitbewerber nicht von meiner Arbeit, meinen Mühen, meinem Geld für Lau profitieren zu lassen. Wie dumm wäre es denn nicht mal denen, die vorsätzlich ausnutzen und mit Ihrem Tun mich auch noch diskreditieren, keinen Riegel vorschieben zu wollen?

Gruß

Lastrami


Hundehasser machen meist auch als Mensch eine schlechte Figur
(Stefan Wittlin)
nach oben springen

#108

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 12.05.2010 00:03
von Finn (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Finn
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Na ja, ich werde einfach den Gedanken nicht los, dass man - allen z.T. treffenden Argumenten in Ehren - doch eingeschränkt wird mit so einer Klausel.
Ich kaufe mir einen tollen Wagen, der sowohl für Landstrasse, als auch Autobahn geeignet ist und darf aber nur Landstrasse fahren. Werde ich dann mal auf der Autobahn erwischt gibt`s ne saftige Strafe...hmmm...
Ja, ich weiß - das eine sind Autos, das andere Lebewesen...
Aber trotzdem - so ein bißchen kann man den Vergleich schon nachvollziehen, oder?
Wie auch immer - es gibt Züchter mit Klauseln und Züchter ohne, es gibt wählerische und solche, die ihre Hunde jedem verkaufen.
Und wie Birgit schon mal vorher schrieb, es ist ja nichts dabei, wenn`s dann bei bestimmten Welpenkäufern und Züchtern nicht klappt...


nach oben springen

#109

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 12.05.2010 00:36
von Lastrami • 576 Beiträge | 580 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lastrami
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Finn
Na ja, ich werde einfach den Gedanken nicht los, dass man - allen z.T. treffenden Argumenten in Ehren - doch eingeschränkt wird mit so einer Klausel.
Ich kaufe mir einen tollen Wagen, der sowohl für Landstrasse, als auch Autobahn geeignet ist und darf aber nur Landstrasse fahren. Werde ich dann mal auf der Autobahn erwischt gibt`s ne saftige Strafe...hmmm...
Ja, ich weiß - das eine sind Autos, das andere Lebewesen...
Aber trotzdem - so ein bißchen kann man den Vergleich schon nachvollziehen, oder?
Wie auch immer - es gibt Züchter mit Klauseln und Züchter ohne, es gibt wählerische und solche, die ihre Hunde jedem verkaufen.
Und wie Birgit schon mal vorher schrieb, es ist ja nichts dabei, wenn`s dann bei bestimmten Welpenkäufern und Züchtern nicht klappt...



Na - nicht alles was hinkt ist ein Vergleich. Aber wenn schon, dann kann man es auch von der Seite sehen, dass es ja durchaus sehr tolle Wagen gibt, die keine Straßenzulassung haben. Manch einer glaubt natürlich sich daran nicht halten zu müssen und darüber hinaus die Vorfahrt noch gleich mit gekauft hat.

Gruß

Lastrami


Hundehasser machen meist auch als Mensch eine schlechte Figur
(Stefan Wittlin)
nach oben springen

#110

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 12.05.2010 04:44
von Babe (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Babe
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Lastrami


Es ist ja wohl nicht nur völlig legitim sondern auch normal, dass man sein Investment schützt. Schließlich macht sich so was ja nicht mal eben mit dem Taschengeld eines 10jährigen.
Es hat doch rein gar nichts mit Konkurrenzdenken zu tun Mitbewerber nicht von meiner Arbeit, meinen Mühen, meinem Geld für Lau profitieren zu lassen. Wie dumm wäre es denn nicht mal denen, die vorsätzlich ausnutzen und mit Ihrem Tun mich auch noch diskreditieren, keinen Riegel vorschieben zu wollen?

Gruß

Lastrami



Wer so denkt, nämlich ans liebe geld, ist in meinen augen in der zucht fehl am platz! Zucht soll liebhaberei sein und kein investment... Mir wird schlecht, wenn ich sowas in bezug auf hunde lese...

Die zucht soll andere ziele haben, als sich zu bereichern...

Sorry, meine meinung...


nach oben springen

#111

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 12.05.2010 06:11
von GabyvD (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds GabyvD
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Pat: eine Einigung wird bei derart kontroversen Standpunkten kaum möglich sein. Es ging ja um eine Thematik, die ich in dieser Form nicht nachvollziehen kann und das wurde begründet. Dass Birgit wiederum meine Argumentation nicht nachvollziehen kann und ihre zu untermauern versucht, ist klar. Ich habe seit inzwischen 15 Jahren mit dem Weißen Schäferhund zu tun (ohne zu züchten), Birgit noch einige Jahre länger, da geht es automatisch manchmal in Bereiche, die nicht auf Anhieb zu verstehen sind.

@Birgit: unterschiedliche Preise für Zucht- und Familienhunde sind nicht bei allen Züchtern üblich. Das bringt ja auch Gewährleistungsansprüche mit sich, wenn ein Zuchthund sich (z.B. durch Zahnfehler) nicht für die Zucht eignet oder bei einem Geschwisterhund eine Krankheit auftritt, die im Welpenalter noch nicht erkennbar war.
Ansonsten bin ich davon ausgegangen, dass die Zucht Liebhaberei und Hobby ist. Ein Hobby betreibe ich aber nicht unbedingt unter kaufmännischen Aspekten, sondern Zeit- und finanzieller Aufwand sind bei vielen Hobbys unverständlich und für Außenstehende kaum nachvollziehbar. Ich möchte damit keinesfalls sagen, dass ein Züchter seine Welpen verschenken soll, aber dieser Konkurrenzgedanke, diese finanzielle Argumentation zeigen, mit wie harten Bandagen gekämpft wird.
Würden alle so denken und handeln (und wenn man von seiner Handlungsweise überzeugt ist, wäre das ja ein IDeal), gäbe es keine Neuzüchter, die mit Impulsen, Engagement und Neuem die Zucht durchaus bereichern können. Nicht jeder Neuzüchter hat Böses im Sinn, nicht jeder, der einen Hund mit einer seltenen Blutlinie kauft, legt es darauf an, möglichst viele Decksprünge zu machen.

Ich frage einfach noch einmal: welchen züchterischen Sinn auf die Gesamtrasse bezogen hat ein Wurf, bei dem alle Welpen mit Zuchtverbot belegt werden?


nach oben springen

#112

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 12.05.2010 07:44
von Biene • Besucher | 1.069 Beiträge | 1069 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Biene
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@Babe

Zitat
Wer so denkt, nämlich ans liebe geld, ist in meinen augen in der zucht fehl am platz! Zucht soll liebhaberei sein und kein investment... Mir wird schlecht, wenn ich sowas in bezug auf hunde lese...

Die zucht soll andere ziele haben, als sich zu bereichern...



Da sind wir zwar absolut einer Meinung, aber so blauäügig kann man doch nicht sein, als dass man weiß, dass die Realität ganz anders aussieht.


Grüße aus Thüringen
Sabine und ihre Silbertaler


nach oben springen

#113

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 12.05.2010 07:54
von Babe (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Babe
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

@biene: klar gibt es züchter/deckrüdenbesitzer, die nur die dollarzeichen in den augen haben.... aber so sind zum glück nicht alle!!!! und in solchen diskussionen merkt man, wie der hase bei einigen läuft...

ich bin durchaus für restriktionen in verträgen, jedoch nicht mit dem hintergrund, daß andere mit meinen linien geld verdienen könnten... das tier muß immer im vordergrund stehen...


nach oben springen

#114

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 12.05.2010 08:13
von Billie-Gean • Besucher | 1.395 Beiträge | 1395 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Billie-Gean
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Babe

Zitat von Lastrami


Es ist ja wohl nicht nur völlig legitim sondern auch normal, dass man sein Investment schützt. Schließlich macht sich so was ja nicht mal eben mit dem Taschengeld eines 10jährigen.
Es hat doch rein gar nichts mit Konkurrenzdenken zu tun Mitbewerber nicht von meiner Arbeit, meinen Mühen, meinem Geld für Lau profitieren zu lassen. Wie dumm wäre es denn nicht mal denen, die vorsätzlich ausnutzen und mit Ihrem Tun mich auch noch diskreditieren, keinen Riegel vorschieben zu wollen?

Gruß

Lastrami



Wer so denkt, nämlich ans liebe geld, ist in meinen augen in der zucht fehl am platz! Zucht soll liebhaberei sein und kein investment... Mir wird schlecht, wenn ich sowas in bezug auf hunde lese...

Die zucht soll andere ziele haben, als sich zu bereichern...

Sorry, meine meinung...




Ok, jetzt mal fiktiv. Du willst Dir aus deinem Wurf etwas behalten, dann frage noch ich aus einem anderen Verein an und jemand aus deinem Verein und einer aus dem BVWS. Schwuppdiwupp sollen mehrere Hunde die Zucht bereichern. Und die gibst Du jetzt ab ohne Einschränkungen? Sprich Du machst Dir die Arbeit und machst eine interessante Verpaarung, weißt aber gar nicht, da Outcross, was die Zukunft so bringt, läßt es aber uneingeschränkt zu, das damit in mehreren Vereinen gezüchtet wird? Nachher tauchen vielleicht doch Krankheiten auf oder einer der Hunde (wahscheinlich auch noch nicht mal deiner) wird übermäßig eingesetzt...Du hast nichts davon, aber alles was irgendwie anders läuft als geplant fällt auf Dich zurück?
Jetzt denken wir mal ein paar Jahre weiter, 4 Hunde aus einem Wurf in der Zucht, teilweise stark eingesetzt, irgendwann nervt es Dich sicherlich sehr wenn Du auf der Suche nach einen tollen Verpaarung bist und Dir dein eigener A - Wurf ständig im Wege ist...


nach oben springen

#115

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 12.05.2010 08:17
von Babe (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Babe
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

es gehen in der tat welpen aus meinem wurf an züchter. Daß sie nachkommen haben, wenn sie gesund sind, ist dann die logische konsequenz.... und was hat das mit meinem geldbeutel zu tun?!

was krankheiten angeht, ist wieder in bezug auf das tier gedacht... das, ich wiederhole mich, ist ein anderer aspekt und da bin ich durchaus für restriktionen! aber man liest ja bekanntlich nur das, was man lesen will;-)

und ich glaube nicht, daß in 4 jahren alle tollen rüden mit meinem a-wurf was gemein haben.... dann würde das im umkehrschluß heißen, daß ich DIE verpaarung schlechthin gemacht habe....
ich denke da an andere rüden, die fast in jeder AT auftauchen....


nach oben springen

#116

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 12.05.2010 09:57
von Zeus (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Zeus
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Hallo Zusammen ,

ich habe hier nun alles gelesen und in mir kommt eine Frage auf
Hier wird ja nun über Verträge gesprochen betreffend Züchter und dessen Welpen.

Wie sieht es denn bei den Deckrüdenbesitzern aus? Machen diese auch Verträge mit den Züchtern wo der Rüde zum Einsatz kommt? Von wegen, ja, sie können diesen Rüden zum decken haben dürfen aber keinen Welpen aus dieser Verpaarung in die Zucht verkaufen oder gar behalten!?

Viele Grüsse
Nadine


nach oben springen

#117

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 12.05.2010 11:27
von Bendor Golden Duke (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Bendor Golden Duke
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Die Diskussion führt zu nichts.

Nein, es kam auch schon vor, und nicht selten, daß ich einen KÄUFER mit Zuchtverbot auf eine Ausstellung geschickt habe, da habe ich den Hund gesehen, und er war toll. Dann habe ich gesagt, also ich hätte nichts dagegen wenn die Untersuchungen gemacht werden und er in die Zucht geht. Das waren sowohl Rüden als auch Hündinnen. Und denen neide ich auch keineswegs etwas und sehe sie auch nicht als Konkurrenz an. Die Leute sind mit einer gesunden Éinstellung an den Kauf eines Hundes heran gegangen. Wenn ein Privatmann kommt, schaut sich meine Hunde an, und fragt gleich, was bekommt man denn fürs Decken bei einem Rüden, dann weiß man Bescheid. Bleibt so ein Welpe denn auch dort, wenn ein Zahn fehlt, oder die Hüfte nicht frei ist ? Oder wenn er eine Hündin will, und sagt gleich, eignet die sich später für die Zucht (was passiert mit der Hündin wenn ein Zahn fehlt, wird dann ohne papiere gezüchtet oder wird sie verkauft?)
Aber meistens stellen Käufer so eine Frage nur ein mal, weil sie gleich ein paar Takte erzählt bekommen. Beim nächsten Züchter wird es geschickter eingefädelt, nöh, keine Gedanke an Zucht, da ist es dann gut wenn es im Vertrag steht, und dieser nicht unterschrieben wird. Dann habe ich mir diesen Käufer schon mal vom Hals gehalten. Und darum geht es !


Und wie Gaby schon schrieb, so viel Fremdblut gibt es gar nicht, (um wirklich richtige seltene außergewöhnliche Verpaarungen zu machen) das stimmt, und wenn ich dann wirklich mal eine habe, dann kann ich sie bei mir lassen und evtl. noch einem Züchter MEINES VERTRAUENS geben und muß nicht die Privatleute, die ich nicht kenne, die vielleicht ein Strohmann eines anderen Züchters sind, dem keiner mehr was verkauft, und der bekannt ist für Doppeldeckungen, damit segnen. Dann muß ich die Linie auch nicht an Züchter geben, die in einem anderen Verein sind, von denen man nicht mal die Deckrüden gestellt bekommen würde. (Da geht es dann nicht um Verkleinerung des Genpools wenn man andere Vereinshunde aussperrt und nur wegen einer Vereinsmitgliedschaft, nicht wegen der Qualität der Hunde, ist wie früher evangelisch und katholisch).


Na klar Babe, Du würdest mir oder der Nadine einen Welpen verkaufen ! (nur fiktiv, ich will keinen)
Nein, Du verkaufst sie auch nur an die Züchter denen Du vertraust, aber eben an Deine Vereinskollegen oder Leuten mit denen Du zusammen arbeitest und nicht in einen gegnerischen Verein. (Und Du würdest auch keinen an einen Doppeldecker verkaufen oder an jemand der für unsagbare Inzucht bekannt ist) Und so wie wahrscheinlich Du und einige andere hier in ihren Verträgen stehen haben, wenn Zucht, dann nur im VDH, so habe ich und einige andere in den Verträgen stehen, keine Zucht, und falls eine nachträgliche Genehmigung erfolgen sollte, dann nur in unserem Verein. Ich vertrau den Züchtern bei uns, und Du denen bei Dir, mit denen Du zusammen arbeitest.

So einfach ist das.

Nein, wenn ich mir eine Hündin oder einen Rüden heran ziehe, und mir dafür 5 Beine aus reiße, dann mach ich das für meine Zukunft, um auch weiterhin ohne Inzucht weiter züchten zu können. Und wenn es Züchter gibt, die mir geholfen haben, dann bekommen die von mir auch einen Welpen. Aber ich bin nicht verpflichtet Züchter mit völlig anderer Einstellung zum Hund und zur Zucht zu unterstützen, oder fremde Leute (Welpenkäufer).

Aber egal wie es ein Züchter macht, es ist immer falsch.
Gibt er jedem sein Blut, dann heißt es, er verkauft doch an JEDEN !
Oder der hat die Linien mit seinem Hund verseucht.
Behält er sein Blut für sich und macht Zuchtverbot in die Verträge, dann heißt es, er ist nur aufs Geld aus und tut nichts für die Rasse.

Geht er arbeiten, dann ist es ein schlechter Züchter, weil die Hundis allein sind.
Und weil er mit 1 Wurf im Jahr keine Ahnung hat von Zucht und in der Zucht sowieso nichts ausrichten kann.

Geht er nicht arbeiten, muß Geld mit den Hunden verdienen, dann ist er sowieso der Schlechteste, weil er gewerblich ist.

Geht er nicht arbeiten und züchtet nur im kleinen Rahmen, oh je, das muß dann ein Assi sein.
Weil von was lebt denn der.

Nach wie vor geht es darum Welpen vor späterer Schwarzzucht, oder Ausbeutung , oder vor Strohmännern die sie an Züchter weiter geben, deren Ziele man nicht teilt, zu schützen!

Drum mach ich es wie Dante,
geh meinen Weg und laß die Leute reden.


nach oben springen

#118

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 12.05.2010 11:39
von Babe (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Babe
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Bendor Golden Duke

Na klar Babe, Du würdest mir oder der Nadine einen Welpen verkaufen ! (nur fiktiv, ich will keinen)
Nein, Du verkaufst sie auch nur an die Züchter denen Du vertraust, aber eben an Deine Vereinskollegen oder Leuten mit denen Du zusammen arbeitest und nicht in einen gegnerischen Verein.



naja, woher weißt du denn, an wen ich nicht verkaufe? ich halte von solchen einstellungen "gegnerischer verein", "investment" etc. blablabla nix... und die, die so denken, bekommen eher keinen welpen von mir... weil sie die zucht einfach mit anderen augen sehen, als ich. wenn ihr beide euch dazu zählt, magst du recht haben, daß ich keinen welen an euch verkaufen würde...

In erster Linie muß es um den hund und dann um die rasse gehen und zwar grenzüberschreitend. Dafür sorge ich in meinen Verträgen. Auch spreche ich mit den Welpenkäufern über diesen Vertrag, warum mir das und jenes wichtig ist. (aber das macht ihr ja auch...)


nach oben springen

#119

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 12.05.2010 13:13
von Lastrami • 576 Beiträge | 580 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Lastrami
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Babe

Zitat von Lastrami


Es ist ja wohl nicht nur völlig legitim sondern auch normal, dass man sein Investment schützt. Schließlich macht sich so was ja nicht mal eben mit dem Taschengeld eines 10jährigen.
Es hat doch rein gar nichts mit Konkurrenzdenken zu tun Mitbewerber nicht von meiner Arbeit, meinen Mühen, meinem Geld für Lau profitieren zu lassen. Wie dumm wäre es denn nicht mal denen, die vorsätzlich ausnutzen und mit Ihrem Tun mich auch noch diskreditieren, keinen Riegel vorschieben zu wollen?

Gruß

Lastrami



Wer so denkt, nämlich ans liebe geld, ist in meinen augen in der zucht fehl am platz! Zucht soll liebhaberei sein und kein investment... Mir wird schlecht, wenn ich sowas in bezug auf hunde lese...

Die zucht soll andere ziele haben, als sich zu bereichern...

Sorry, meine meinung...


.

Babe, ich akzeptiere Deine Meinung. Aber wie auch immer. Das liebe Geld muss leider erst mal an einer anderen Stelle schwer verdient werden wenn man nicht zufällig einen schönen, kurzen Namen wie Krupp oder Quandt hat.
Ich möchte mal den sehen, der aus Liebhaberei in ein Kunstwerk investiere um es dann in das Wohnzimmer eines anderen Sammlers zu hängen.
Ein Autor investiert ja auch nicht Zeit für Recherche, sein Wissen, sein Können und sein Geld in ein Buch, um dann in freudiger Begeisterung für die gemeinsame Sache daneben zu stehen, wenn es andere kopieren, vermarkten und Geschäfte damit realisieren, oder? Vielleicht ist es aber einfach ein schlechter Autor wenn er nicht mir nichts dir nichts alles anderen überlässt, und auf seine Investitionen achtet.

In diesem Zusammenhang sehe ich den Begriff nicht in der rein volkswirtschaftlichen oder betriebswirtschaftliche Definition des Worts „investieren“,
Ist das Rote Kreuz zu verdammen, welches uns auffordert in eine gute Sache zu investieren? World Vision, da es uns bittet in ein Patenkind zu investieren, die Welthungerhilfe die eine Investition gegen den Hunger fordert?
Und andere sind auch nur verachtenswert, die fordern das Verhalten zu ändern und in die Umwelt zu investieren, auch wenn kein Geld damit zu verdienen ist.

Ich persönlich finde nun wirklich nichts Schlimmes daran, in ein Hobby zu investieren, in eine gute Zuchtlinie zu investieren, Zeit und Geld für den besten Weg zu investieren, in seinen Namen und seinen Erfolg zu investieren..

Aber in bestimmter Weise hast Du auch absolut Recht. Auch mir wird schlecht, wenn ich sehe, dass angebliche Liebhaber nur ans liebe Geld denken
Wenn nur in einfachste, finanziell günstige Verpaarung investiert wird, um den Gewinn zu maximieren.
Wenn ohne Rücksicht auf Rasse, Linie und Gesundheit der Hunde Würfe erzeugt werden, denn es muss sich ja finanziell lohnen.
Wenn man andere ihre Zeit, ihr Können, ihr finanziellen Mittel einbringen lässt um dann den Erfolg abzusaugen.
Wenn man eigene Zeit, Recherchen, finanzielle Mittel nie so einbringen würde, weil man ja weiß, wo es andere machen und es sicherlich einen einfacheren Weg gibt die Vorteile auch so nutzen zu können.

Ja, Du hast völlig Recht. Solch ein Denken hat in der Zucht nichts zu suchen. Ich bin völlig bei Dir und mit Dir der gleichen Meinung, dass es einem bei solch einem Denken und Verhalten schlecht werden kann.

Gruß

Lastrami


Hundehasser machen meist auch als Mensch eine schlechte Figur
(Stefan Wittlin)
nach oben springen

#120

RE: Züchter vom VDH anerkennt VS nicht anerkannte Züchter

in Gedanken vor dem Kauf 12.05.2010 15:48
von Billie-Gean • Besucher | 1.395 Beiträge | 1395 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Billie-Gean
Gold
Gold
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014
Siegerpokal für Fotowettbewerb 2014

Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Siegerpokal für Fotowettbewerb
Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von Babe

Zitat von Bendor Golden Duke

Na klar Babe, Du würdest mir oder der Nadine einen Welpen verkaufen ! (nur fiktiv, ich will keinen)
Nein, Du verkaufst sie auch nur an die Züchter denen Du vertraust, aber eben an Deine Vereinskollegen oder Leuten mit denen Du zusammen arbeitest und nicht in einen gegnerischen Verein.



naja, woher weißt du denn, an wen ich nicht verkaufe? ich halte von solchen einstellungen "gegnerischer verein", "investment" etc. blablabla nix... und die, die so denken, bekommen eher keinen welpen von mir... weil sie die zucht einfach mit anderen augen sehen, als ich. wenn ihr beide euch dazu zählt, magst du recht haben, daß ich keinen welen an euch verkaufen würde...

Ich glaube das weißt Du genau das bei uns nicht der Geldbeutel im Vordergrund steht, zu blöd zum Geld verdienen bin ich nämlich ganz sicher nicht. Wenn ich diese Prioritäten hätte würde ich "wirtschaftlicher" an die Zucht rangehen. In meiner Zucht geht es mir darum das ich meine Welpen bestmöglich schütze und ehrlichkeit von den Käufern erwarte - auch wenn ich dann vielleicht keinen hund dahin gebe. Wenn ich an den geldbeutel denken würde, dann würde ich wie so einige andere Züchter meine Welpen jedem mitgeben der genug Scheine in der tasche hat und dann wären mir Klauseln ganz sicher egal!
Mit gegnerischen Verein ist wohl mehr gemeint das man erst über die Dissidenz schimpft, die Welpeninteressenten dazu auffordert auf das " Gütesiegel VDH" zuachten und dann dankbar jede Gelegenheit nutzt an die Linien der Dissidenz zu kommen... Weißt Du wenn ich erst auf Dich schimpfe und hinterher komme ich an und will einen Hund von Dir? Machst Du doch auch nicht und jeder Züchter und Deckrüdenbesitzer investiert in sein Hobby und freut sich wenn auch mal wieder Geld reinkommt für seinen Aufwand und das ist auch nicht verwerflich. Dein Rüde wird doch sicherlich auch Decktaxe kosten, oder?


In erster Linie muß es um den hund und dann um die rasse gehen und zwar grenzüberschreitend. Dafür sorge ich in meinen Verträgen. Auch spreche ich mit den Welpenkäufern über diesen Vertrag, warum mir das und jenes wichtig ist. (aber das macht ihr ja auch...)

Genau



nach oben springen

"Mein Weisser Schäferhund ist eine Plattform ohne Gewinnerzielungs-Absicht. Jeder der diese Plattform unterstützen möchte, kann dies durch eine Spende tun, damit Kosten für Domain und andere Dienstleistungen zum Forum weiterhin bezahlt werden können. Sie können auch eine VIP-Mitgliedschaft erwerben. Klicken auf das PayPal Spenden-Button um weiter zu kommen und eine Spende vornehmen zu können."

Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TammieWL
Besucherzähler
Heute waren 441 Gäste und 7 Mitglieder, gestern 1767 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 15032 Themen und 201669 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:



Besucht uns auch bei



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen